Neues Buch „Glücksorte in Dresden“ in Arbeit

Es ist schon ein Glücksfall, wenn man von einem Verlag einen Anruf bekommt und gefragt wird, ob man Autor bei ihm werden will. „Ja, ich will!“, habe ich dem Düsseldorfer Droste Verlag gesagt. Und nun schreibe ich schon seit April 2017 an den „Glücksorten in Dresden“. Die Aufgabe lautet, 80 Orte auszuwählen und in Texten von ca. 2000 Anschlägen vorzustellen. Eigentlich bin ich ein Erzähler- und Handlungsautor, doch dieses Projekt macht mir nicht nur großen Spaß, es fordert mich auch heraus, ein anderes Genre auszuprobieren. Hier lautet das Motto: In der Kürze liegt die Würze.

Obwohl ich bereits die Hälfte der Texte im Kasten bzw. im Laptop habe, hoffe ich noch immer, einige ganz tolle Insider -Tipps zu bekommen. Einfach, damit ich möglichst viele Orte vorstelle, die nicht so bekannt, aber sehr interessant sind. Und letztlich möchte ich auch verhindern, dass nachher gesagt wird: „Diesen oder jenen Ort hättest du unbedingt hineinnehmen müssen!“ Na, falls jemand das hier liest und so einen heißen Tipp hat, dann bitte her damit!

Das Buch erscheint im Frühjahr 2018 im Buchhandel. Redaktionsschluss ist bei mir der 16.10.2017. Übrigens ist es Teil einer Serie des Droste Verlags. Einige Glücksort-Bücher sind bereits erschienen und verkaufen sich auch gut. Das vom Ruhrgebiet liegt als Orientierungshilfe beim Schreiben immer auf meinem Tisch. Ich schaue oft hinein. Trotzdem behalte ich meinen eigenen Schreibstil und hoffe, dass er den künftigen Lesern der „Glücksorte in Dresden“ gefällt.

 

,

Schreiben Sie den ersten Kommentar - ich freue mich!

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere